(c) Mamanet
(c) Mamanet
(c) Mamanet

Mamanet Austria ist ein niederschwelliges Bewegungsangebot für Frauen und ihre Kinder, bei der ein in Österreich neues, leicht und schnell zu erlernendes und gesundes Teamsport-Angebot (Cachibol) als Plattform für Gemeinschaft, Vernetzung und Inklusion dient.

 

Projektbeschreibung:

In diesem Genderprojekt werden speziell Frauen mit ihren Kindern angesprochen, die z.B. durch eine belastende Lebenssituation einen erschwerten Zugang zu Freizeit- und Bewegungsangeboten haben. Um diese Zielgruppe zu erreichen kooperiert Mamanet nicht nur mit Sportvereinen, sondern auch mit Sozialeinrichtungen und dem Österreichischen Behinderten Sportverband.

 

Der Teamsport ist dem Volleyball ähnlich, jedoch in jedem Alter viel leichter und in kürzester Zeit erlernbar – auch ohne sportliche Vorerfahrung, mit körperlicher und/oder geistiger Beeinträchtigung und unabhängig von Alter, Größe, Gewicht usw. Der Ball wird nur gefangen und geworfen, daher macht es sofort Spaß und Frustmomente bleiben aus.

 

Mamanet Coaches kommen kostenlos und unverbindlich überall in Österreich zu interessierten Gruppen, um gemeinsam zu spielen. Soll ein wöchentlicher Kurs mit neuen Interessentinnen in der Region starten, bildet Mamanet in einem Tag eine/n TeilnehmerIn zur/zum Coach aus, damit der/die mit der Gruppe eigenständig spielen kann.

 

Inklusion ist neben dem Netzwerken, Integration, Gemeinschaftsgefühl, Gewaltfreiheit in allen Belangen und der Vorbildwirkung in der Gesellschaft ein wichtiges Element von Mamanet. Daher entwickelte Mamanet vor dem Corona Shutdown gemeinsam mit dem Österreichischen Behindertensportverband (ÖBSV) Konzepte zur Inklusion. Erster Schritt war die Teilnahme an der ÖBSV Frauensportwoche in Faak am See. Mamanet war mit zwei Einheiten zum ersten Mal dabei.

 

Ziel war es gemeinsam mit den Trainerinnen und Sportlerinnen Mamanet so zu adaptieren, dass es für alle spielbar ist und vor allem auch allen Spaß macht. Eine große Erfahrung war diese zweite Einheit für die Mamanet Coaches., da sie diese im Rollstuhl sitzend absolvieren durften. Der Sinn dabei war, dass sich die beiden besser in die Perspektive der Rolli-Sportlerinnen einfühlen können. Gemeinsam mit den ÖBSV-Trainerinnen wurde auch der Samstagabend genützt, um das Mamanet mit einer kurzen Präsentation vorzustellen und an der Zukunft von Mamanet im Bereich des Behindertensports zu feilen.

 

Ausprobiert wurde das ausgearbeitete Konzept ein paar Wochen später bei der Aktivsportwoche des Behindertensportverbandes in Schielleiten, wo nicht nur Kinder und Jugendliche im Rolli, sondern auch Begleitpersonen und Geschwisterkinder willkommen waren, Mamanet auszuprobieren.

 

Jeden Mittwochvormittag sind, auch in den Sommermonaten, Frauen und Mädchen ab 14 Jahren mit Beeinträchtigung zum inklusiven Training im barrierefrei zugänglichen UAB Turnsaal im Ernst Happel Stadion in Wien eingeladen Mamanet auszuprobieren.

 

Aufgrund von COVID 19 konnten im Jahr 2020 leider noch keine der eigentlich geplanten Aktivitäten stattfinden.

 

Kategorie: NATIONAL

 

Eingereicht von: Mamanet (Elisabeth Speiser-Havel). September, 2020. https://www.mamanet-austria.at/de