Astronomie und Wissenschaft im Generellen ist ein Bereich der allen Menschen offenstehen soll und der von Vielfalt in all ihren Ausprägungen profitiert. Besonders Kinder und Jugendliche können mit ihrem offenen und unbeeinflussten Blick auf die Welt ganz neue Ideen entwickeln und sich für verschiedenste Inhalte begeistern.

 

Mit dem Projekt "Inspiring Stars" soll Kindern, Jugendlichen aber auch allen anderen Menschen mit Behinderung weltweit das Forschungsfeld Astronomie nähergebracht werden. Es werden Hilfsmittel vorgestellt und diese können auch gleich erfahren und getestet werden.

 

Ziel ist es, Menschen mit Behinderungen zu ermöglichen, in dieser Disziplin, aber auch allen anderen Wissenschaften, sich sowohl hobbymäßig als auch professionell zu beteiligen. Wichtig ist hierbei, dass die Kommunikation nicht eine Einbahnstraße ist, sondern dass Menschen mit Behinderungen aller Altersstufen auch ihre Bedürfnisse und Fähigkeiten einbringen können um bereits etablierten Forscher/innen und Instituten bei der Gestaltung barrierefreier Angebote zu helfen.

 

"Inspiring Stars" ist ein gemeinsames internationales Projekt unter der Leitung der International Astronomical Union (IAU) sowie der American Astronomical Society (AAS). Das Projekt wird von wissenschaftlichen und sozialen Organisationen unterstützt, für Österreich ist die Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs Kooperationspartner.

 

Getreu dem Motto der IAU "Under one Sky" ist das Projekt "Inspiring Stars" darauf ausgelegt, weltweite Vernetzung und Kommunikation zu fördern.

 

Bisherige Aktivitäten:

  • Preview-Event in Wien (16. April 2018) bei der Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs
  • Großes Haupt-Event "Inklusion & Astronomie" im Vienna Internaional Center (22. August 2018)

 

Geplante Aktivitäten:

"Inspiring Stars" steht derzeit noch am Anfang seiner Entwicklung. Die beiden Events in Österreich haben bereits gezeigt, dass breites Interesse an Astronomie und Wissenschaft im Generellen gegeben ist, dass aber auch die Notwendigkeit besteht, die Angebote noch weiter auszubauen und zu verbessern. Ein erster Schritt dazu wird im Oktober gesetzt, dann findet in Chile ein weiteres Event statt. Darüber hinaus ist auch geplant, neben den bestehenden physischen Anschauungsobjekten, digitale barrierefreie Inhalte für Kinder und Jugendliche zur Verfügung zu stellen, damit diese sich aktiv in ihrer Freizeit aber auch in der Ausbildung einbringen und die Materialien für sich nutzbar machen können.

 

Kategorie: INTERNATIONAL

Eingereicht von: Christian Vogelauer (Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs), September 2018. https://sites.google.com/oao.iau.org/inspiringstars