Die Landjugend St. Jakob im Walde hat mit ihrem Projekt am 31. August 2018 begonnen. Ziel ist es, bis 2. November 2018 fertig zu werden.

 

Mit rund 10 LJ-Mitglieder wird freitags und samstags ehrenamtlich gearbeitet, um einen bisher nicht genutzten Raum in der Leichenhalle in St. Jakob im Walde umzubauen. Dabei geht es um die Errichtung eines neuen öffentlichen und behindertengerechtes WC für die Gemeinde.

 

Dafür entstehen komplett neue Elektro- und Wasserinstallationen. Zudem baut die LJ zwei Türen und drei Fenster neu ein. Fassade und Unterschicht werden ebenfalls neu gestaltet. Das Material, welches für den Umbau benötigt wird, stellt die Gemeinde zur Verfügung.

 

Lisa Königshofer (LJ St. Jakob im Walde) meint: "Es ist nicht einfach, so ein großes und zeitaufwendiges Projekt in die Hände zu nehmen, aber durch unseren Zusammenhalt ist es uns gelungen, das Projekt zu starten und ich bin mir sicher, wir werden es auch zu Ende bringen."

 

Kategorie: NATIONAL

Eingereicht von: Lisa Königshofer (Landjugend St. Jakob im Walde), September 2018.