Am 9. Oktober 2015 fand am Bundesrealgymnasium in Gmunden ein „Wheelday“ als Abschlussevent einer Erasmus + Projektwoche statt. Involviert waren 60 Schüler/innen und 10 Lehrer/innen aus Österreich,  Deutschland, Polen und Ungarn, was zum interkulturellen Flair des Tages beitrug.

Abg. z. NR und Sprecher für Menschen mit Behinderung und Entwicklungszusammenarbeit Dr. Franz-Joseph Huainigg eröffnete den Tag durch eine tolle Aktion, bei der die Jugendlichen alle ihre Fragen an den Abgeordneten auf „Post-its‘“ aufschrieben und ihn damit vollposteten.

Das Programm führte durch Gespräche mit Selbstvertreter/innen, der selbstständigen Erarbeitung zu unterschiedlichen Themen zu  „Menschen mit Behinderung“ auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene. Der Tag endete mit einem Selbsterfahrungsworkshop, bei dem die Schüler/innen die Barrierefreiheit ihrer Schule testeten und klang mit einem Film aus dem Globalen Süden namens „Body & Soul“ von Opens external link in new windowLICHT FÜR DIE WELT aus.

Der „Wheelday“ am Bundesrealgymnasium in Gmunden machte auf die Situation von Menschen mit Behinderungen in Entwicklungsländern und in ländlichen Regionen Österreichs aufmerksam.

Fotos und Videos zum Tag sind Opens external link in new windowHier zu finden.

Post-its Aktion
Schüler/innen mit Wheelday-Logo